Remis im Dresdner Norden

Landesklasse Ost 2017/18 - 6. Spieltag, 24.09.2017:   SC Borea Dresden - FSV Oderwitz 02   2:2  (1:1)

Im 6. Spieltag der Landesklasse Ost standen sich der SC Borea Dresden und FSV Oderwitz 02 im Jägerpark gegenüber.

In der Anfangsphase übernahmen die Gäste das Spiel. Schon in der 2. Spielminute das erste Ausrufezeichen durch den Oderwitzer Wieckiewicz, sein Schuss aus 20 Meter zischte aber knapp am Tor vorbei. Kurz darauf wurde Dietrich schön mit einem Doppelpass freigespielt, doch sein Torabschluss wurde von einem Dresdner Abwehrspieler abgeblockt. Erst nach 10 Minuten kamen die Hausherren besser ins Spiel. Nach einem Fehler im Oderwitzer Aufbauspiel schalteten die Dresdner schnell um und passten den Ball auf Heinze, der sich schön löste und allein auf den Gästetorwart zulaufen konnte. Dabei legte er sich das Spielgerät zu weit vor und konnte so von Poley entschärft werden. Nach einem Freistoß köpft Wieckiewicz aufs Tor aber Schmidt, im Tor der Dresdner konnte parieren. Der Ball springt nach außen weg und konnte so von Sikora wieder in die Mitte geflankt werden. Wieckiewicz reagiert am schnellsten und spitzelt den Ball zur 1:0 Führung für die Gäste ins Tor von Borea. Doch dieses Tor weckte scheinbar die Hausherren. Die Oderwitzer machten in dieser Phase zu viele individuelle Fehler, so kamen die Dresdner besser ins Spiel. Nach einer erneuten Konfusion in der Hintermannschaft der Gäste sprang der Ball in die Mitte ab wo Heinze maß nahm und zum 1:1 Ausgleich treffen konnte. Das jetzt zerfahrene Spiel brachte bis zur Pause keine nennenswerten Torchancen mehr hervor. Einzig ein Freistoß aus 30 Metern von Grittner in der 22. Minute sorgte für Gefahr.

 

Weiterer Derbysieg

Landesklasse Ost 2017/18 - 5. Spieltag, 16.09.2017:   FSV Oderwitz 02 – FC Oberlausitz Neugersdorf 2.    2:0  (0:0)

Am 5. Spieltag der Landesklasse Ost stand das Oberlausitzderby zwischen dem derzeitigen Tabellenführer FSV Oderwitz 02 und der zweiten Mannschaft des FC Oberlausitz Neugersdorf auf dem Plan. 161 zahlende Zuschauer wollten sich diese verheißungsvolle Partie nicht entgehen lassen und bildeten damit einen fantastischen Rahmen im Golden Gate Sportpark Oderwitz für dieses Spiel.

Von Beginn an entwickelte sich ein hochklassiges Landesklassenspiel. Beide Mannschaften versuchten über technisch sehenswertes Kurzpasspiel sich dem gegnerischen Strafräumen zu nähern, was die taktisch gut ausgerichteten Abwehrreihen gut zu verhindern wussten. Es dauerte bis zur 13. Minute bis die Hausherren das erste Mal gefährlich vor dem Neugersdorfer Tor auftauchten. Hollenbach setzt ein Dribbling aus der eigenen Hälfte an, umspielt 3 Gegenspieler und passt den Ball überlegt zu dem frei stehenden Sikora der aus halb linker Position abzieht aber das Tor knapp verfehlt. Kurz darauf ist es der Oderwitzer Flügelspieler Werner der aus spitzem Winkel das Spielgerät am Gehäuse der Gäste vorbeischiebt. 2 Minuten später köpft Zocek nach scharfer Eingabe von Werner über das Tor. In der 28. Spielminute hatten dann auch die Neugersdorfer ihre erste torgefährliche Aktion. Stübner setzt sich gegen zwei Oderwitzer gut durch und zieht von der rechten Seite in den Strafraum, wird aber kurz vor dem Abschluss von Junior abgedrängt. Fast im Gegenzug wird Sikora auf der linken Seite frei stehend angespielt, dieser zieht in den Neugersdorfer Strafraum doch sein Schuss wird vom Gegenspieler abgeblockt. Der Abpraller kommt erneut in die Oderwitzer Reihen und so ergibt sich eine weitere Schussmöglichkeit für Cerwinka, der den Ball aber über das Tor setzte. Kurz vor dem Pausenpfiff ergaben sich für beide Teams weitere Tormöglichkeiten, doch der Neugersdorfer Grießig verzieht seinen Schuss aus 13 Metern neben das Tor und die Oderwitzer Wieckiewicz und Zocek scheitern am Gästetorhüter Seide.

Back to Top