Willkommen bei unserer 1. Mannschaft im Bereich Herren. Hier findet Ihr alle Neuigkeiten rund um die aktuelle Spielzeit. In der Saison 2017/18 spielen unsere Jungs in der Landesklasse Ost.

 

Bittere Klatsche gegen Bad Muskau

Landesklasse Ost 2017/18 - 21. Spieltag, 05.05.2018:  FSV Oderwitz 02 – SV Rot-Weiss Bad Muskau 1:5 (1:1)

Nach der bitteren Niederlage im Nachholspiel gegen Neusalza-Spremberg gab es die nächste klare Pleite gegen Bad Muskau. Nach 90 Minuten stand ein 1:5 für die Gäste auf der Anzeigetafel. Der FSV bleibt somit seit fünf Spielen sieglos.

Für die Begegnung musste der FSV auf die offensiven Stammkräfte Dietrich (Rotsperre) und Wieckiewicz (Gelbsperre) verzichten. Die wenigen Zuschauer sahen ein nicht immer hochklassiges Spiel. Im Aufbauspiel agierte der FSV insbesondere in der zweiten Halbzeit immer wieder fehlerhaft und ermöglichte den Gästen dadurch viele Tormöglichkeiten. Mit langen Bällen wurde versucht das Spiel schnell in die gegnerische Hälfte zu tragen, fanden aber überwiegend keinen Abnehmer und bei den zweiten Bällen hatte man meist das Nachsehen. Aufgrund der vielen Fehler und letztlich besseren Spielanlage der Gäste geht die Niederlage in Ordnung.

In Halbzeit Eins war der FSV noch die etwas bessere Mannschaft und ließ wenig Offensivaktionen der Gäste zu. Eigene gute Tormöglichkeiten waren aber auch Mangelware. Die erste gefährliche Torannäherung gab es durch eine Eingabe von Fularz, die von Biela noch zur Ecke geklärt wurde (8.). Kurz danach konnte nach eigenem Ballverlust Fularz gerade noch vor Hartelt klären (10.). Mit einem 25 Meter Torschuss sorgte dann Hoinko für etwas Torgefahr (13.). Zwei gute Eingaben von Werner in der Folge fanden leider keinen Abnehmer (16., 17.). Ab der 20 Spielminute kamen dann die Gäste besser ins Spiel. Die erste gefährliche Torchance für die Gäste hatte Sarelo, die Kanta vereiteln konnte (23.). Für Oderwitzer Torgefahr sorgte Cerwinka aus der Distanz (29.). Nach gutem Zuspiel auf Hartelt und unglücklichem Zweikampfverhalten der Schockmoment für den FSV als der Schiedsrichter auf den Punkt zeigte. Den Strafstoß verwandelte Sarelo zum 0:1 (36.). Zur Freude der heimischen Zuschauer nur wenig später die Oderwitzer Antwort und der Ausgleich durch Werner, der eine Eingabe von Sikora zum 1:1 über die Linie drücken konnte (40.). Damit ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Pause dann leider wie in den letzten Spielen schon zu beobachten ein deutlicher Leistungseinbruch auf Oderwitzer Seite. Das 1:2 durch Sarelo fiel bereits kurz nach Wiederanpfiff und Fehler am eigenen Strafraum (48.). Im Spiel nach vorn nun wieder zahlreiche und schnelle Ballverluste, welche die Gäste durch gutes Umschaltspiel zu nutzen wussten und immer wieder gefährlich vor das FSV-Gehäuse kamen. Im gesamten Oderwitzer Defensivverhalten fehlte zunehmend die Ordnung und man lief dem Ball meist nur hinterher. Eine gefährliche Eingabe über die linke Seite konnte erneut Sarelo zum 1:3 ins Tor spitzeln (52.). Oderwitzer Offensiventlastung war kaum noch zu verzeichnen. Aus der Distanz sorgte Arkuszewski für Gefahr (60.). Mit seinem vierten Treffer und dem 1:4 stand dann wieder Sarelo im Mittelpunkt (63.). Damit war das Spiel endgültig gelaufen. In der Folge hatten Sarelo und Hartelt weitere gute Tormöglichkeiten für die Gäste (73., 82.). Den bitteren Schlusspunkt setzte Hartelt, der nach erneutem Fehlpass im Aufbau zum 1:5 einschießen konnte (84.).

FSV: Kanta, Hollenbach, D. Döring, Junior, Fularz (Martin, 87.), Sikora, Werner (Mutscher, 66.), Grittner, Hoinko (Slomiak, 46.), Zocek, Cerwinka

Bad Muskau: Mersiovsky, Sawicki, Orzech (Kasperczak, 82.), Machinka (Bartkowiak, 85.), Kosman, Hartelt, Dudek (Spraski, 46.), Sarelo, Platek, Biela, Arkuszewski

Zuschauer: 58

Back to Top