Erneute Niederlage im Kampf um Platz 2
 
E-Junioren 2017/18 - 14. Spieltag, 14.04.2018:  SV Neueibau - FSV Oderwitz 02  6:5  (2:3)
 
Nachdem bereits das Spitzenspiel gegen Hainewalde verloren wurde und es gegen den Verfolger aus Bertsdorf nur zu einem Unentschieden reichte, gab es am Samstag, 14.04.2018, eine erneute Niederlage gegen einen Verfolger.
 
Mit nur einem Wechselspieler angetreten, konnten wir die ersten Minuten noch ausgeglichen gestalten, jedoch mit den besseren Chancen auf der Seite der Gastgeber. Nach der 12. Minute brachte uns Jonas, nach schöner Kombination über Paul und Sascha, mit 0:1 in Führung. Der Gastgeber zeigte sich wenig geschockt und glich in der 14. Minute aus. Sascha musste im Anschluss verletzungsbedingt ausgewechselt werden, die Neueibauer nutzten die Unordnung und gingen ihrerseits  mit 2:1 (15.) in Führung. Jonas bewies postwendend seinen Torinstinkt und glich aus (16.) Paul lenkte mit dem Halbzeitpfiff das Spiel wieder in unsere Richtung (25.).
 
Es war bereits in der ersten Hälfte zu merken, dass einige einen schlechten Tag erwischt hatten oder nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte waren.
 
In der Pause erhielt Jonas die Chance sich im Tor zu beweisen und Eric spielte Stürmer. Die ersten Aktionen verliefen verheißungsvoll, mit sehr guten spielerischen Kombinationen und vor allem, Dank Eric, mit mehr Bewegung im Angriff. Doch die Neueibauer machten durch einen Stellungsfehler von Jonas das Tor zum 3:3 (28.). Wie im Spiel gegen  Bertsdorf wurde gekämpft und Paul markierte die erneute Führung (30.).
Die Neueibauer glaubten an ihre Chance blieben dran und drehten innerhalb von drei Minuten das Ergebnis erneut zu ihren Gunsten (31., 33.). Uns ging nun etwas die Luft aus und der Glaube an den Sieg abhanden. Die Chancen die sich ergaben wurden leichtfertig vergeben oder nicht konsequent zu Ende gespielt. Dennoch erzielte Eric, der einen Schuss von Paul noch abfälschte, den erneuten Ausgleich.
In der Schlussphase warfen die Neueibauer noch mal alles nach vorn und erzielten den an diesem Tag nicht unverdienten Siegtreffer (48.).
 
Eine in der ersten Halbzeit etwas glückliche Führung für uns konnte in einer spielerisch besseren zweiten Hälfte nicht über die Zeit gebracht werden. Die kämpferische Einstellung stimmte, jedoch konnte es nicht über die an diesem Tage mangelhafte Bewegung, vor allem im Spiel nach vorn und die technischen Defizite hinwegtäuschen. Nun heißt es in den verbleibenden drei Spielen noch mal alles in die Waagschale werfen um diese siegreich zu gestalten und am Ende den zweiten Platz zu festigen.
 
Aufstellung: Eric Ceczine (26. Jonas Dauben) – Max Titzler, Willi Weigert – Sascha Rücker (15. Jeremy Hoffmann), Paul Hahmann, Jonas Dauben
 
Tore: Paul, Jonas je 2, Eric

Back to Top