Willkommen bei unserer 1. Mannschaft im Bereich Herren. Hier findet Ihr alle Neuigkeiten rund um die aktuelle Spielzeit. In der Saison 2018/19 spielen unsere Jungs in der Landesklasse Ost.

Remis zum Auftakt

Landesklasse Ost 2018/19 – 1. Spieltag, 25.08.2018:  FSV Oderwitz 02 – SC 1911 Großröhrsdorf 1:1 (0:0)

Nach dem unglücklichen Ausscheiden in der 1. Runde des Sachsenpokals in der Vorwoche stand nun endlich der 1. Spieltag der neuen Saison an. Im heimischen Sportpark GOLDEN GATES war mit der SC 1911 Großröhrsdorf mal wieder ein neues Gesicht der Liga zu Gast.

Verzichten musste man für die Begegnung weiterhin auf Zocek (noch gesperrt), Werner (verletzt) und Dietrich (verletzt).

Die Zuschauer sahen zunächst eine schwungvolle Anfangsviertelstunde in der es hin und her ging und beide Mannschaften den Weg in die Offensive suchten, mit Möglichkeiten im Minutentakt. Das Chancenplus in dieser Phase lag beim FSV. Der erste Torannäherung hatte jedoch der Aufsteiger aus Großröhrsdorf durch Thomschke aus der Distanz (1.). Nach einem von Sikora getretenen Eckball kam Hoinko zum Kopfball der auf der Torlinie geklärt wurde (7.). 60 Sekunden später wieder der Gast gefährlich. Nach Freistoß von Klippel kam Thomschke an den Ball, drehte sich um seinen Bewacher, beförderte den Ball aber über das Tor (8.). Die nächsten gefährlichen Aktionen gehörten dann wieder dem FSV. Zunächst fand eine Eingabe von Sikora keinen Abnehmer im Sechzehner (11.) und Hoinko versuchte es aus der Distanz (20.). Wieder nur wenige Minuten später gute Möglichkeiten für Slomiak und Wieckiewicz (14., 15.), verfehlten aber knapp. Anschließend großes Glück für den FSV als nach Flanke von Bürger und Zweikampf zwischen Hoinko und Palme der Ball gegen Pfosten klatschte (19.). Röhricht wäre hier chancenlos gewesen. In den folgenden Spielminuten bis zur Pause beruhigte sich das Spiel und fand überwiegend zwischen den Strafräumen statt. Die Gäste kamen nun nur noch sporadisch in die Offensive. Der FSV kontrollierte weitestgehend die Begegnung und hatte spielerische Feldvorteile, konnte aber vor dem Gästegehäuse die Gefahr der Anfangsphase nicht mehr erzeugen. Gefährlichste Aktion vor der Pause war eine Eingabe von Wieckiewicz die durch den Strafraum flog, aber wieder kein Abnehmer zur Stelle war (40.). So ging es mit 0:0 in die Halbzeitpause.

Kurz nach Wiederabpfiff meldete sich der Aufsteiger zurück als Düben aus der Distanz abzog (47.). Der FSV zunächst ohne verheißungsvolle Offensivaktionen. Nach Ballverlust von Hollenbach am eigenen Strafraum ein wenig Glück, dass die Gäste zu keiner Torchance kamen (55.). Danach der FSV nun wieder offensiver und mit gefährlichen Aktionen vor dem Gästegehäuse. Ein Torschuss von Mutscher verfehlte das Ziel knapp und Sikora scheiterte an Torwart Mauksch (56., 60.). Die Gäste waren nun zunehmend in der eigenen Hälfte gebunden. Nach starkem Dribbling von Sikora über die rechte Außenbahn und Querpass erzielte Mutscher das lang ersehnte und verdiente 1:0 (67.). Allerdings auch ein wenig Glück, da der Torschuss unhaltbar abgefälscht wurde. Als erneut Sikora über Außen durch war scheiterte dieser wieder an Mauksch (69.). Eine hundertprozentige Torchance zum 2:0 und Vorentscheidung ließ dann Slomiak liegen, der nach Vorarbeit von Mutscher aus 10 Metern das verweiste Gehäuse verfehlte (71.). Nach Ecke kam Wieckiewicz per Kopf an den Ball, konnte diesen aber nicht entscheidend drücken (76.). Nach ein wenig Leerlauf aus dem Nichts der Ausgleich für den Aufsteiger durch Düben (88.). Große Freude bei den Gästen und Schockstarre bei den FSV Spielern und Anhängern. In den verbleibenden Minuten kam der FSV nicht mehr wirklich vor das Gästegehäuse und so blieb es bis zum Schlusspfiff beim 1:1.  

Am Ende ein etwas glücklicher Punktgewinn für den Aufsteiger und 2 verlorene Punkte für den FSV.

FSV: Röhricht, Hollenbach, Duduc, Junior, Scholz (Mutscher, 46.), Sikora, Hoinko (Novak, 62.), Hielscher, Grittner, Slomiak (Cerwinka, 84.), Wieckiewicz

Gast: Mauksch, Klippel, Bürger (Seidler, 87.), Düben, Thomschke (Philipp, 72.), Widtmann, Mieth, Preusche, Büchner, Palme, Hentsch

Zuschauer: 65

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok