Willkommen bei unserer 1. Mannschaft im Bereich Herren. Hier findet Ihr alle Neuigkeiten rund um die aktuelle Spielzeit. In der Saison 2018/19 spielen unsere Jungs in der Landesklasse Ost.

 

Heimpleite gegen Weißwasser

Landeklasse Ost 2018/19 – 7. Spieltag, 20.10.2018:  FSV Oderwitz 02 – VfB Weißwasser 1909 0:4 (0:1)

Aufgrund mangelhafter Chancenverwertung und Abwehrfehler unterliegt der FSV gegen Weißwasser 0:4 und erleidet somit die erste Saisonniederlage. Die Gäste agierten äußerst effizient und nutzten die Einladungen zum Tore schießen nach Pause eiskalt.

Trainer Slomiak schenkte nach dem 0:0 am 6.Spieltag gegen Neustadt der gleichen Anfangself das Vertrauen. Zurück im Kader war auch Routinier Hielscher sowie Oldie Kaden nahm auf der Ersatzbank Platz.

Beide Mannschaften begannen sehr dynamisch und hielten das Spieltempo hoch. Der FSV hatte in der flotten Anfangsphase die gefährlicheren Aktionen. Die Abschlüsse von Dietrich nach Vorarbeit von Sikora und Wieckiewicz (Pfosten) reichten jedoch nicht zur Führung (5., 8.). Von den Gästen zunächst keine große Torgefahr. Den ersten gravierenden Abwehrfehler nutzten dann die Gäste zum 0:1 durch Beil (15.). Über Hartelt gelangte der Ball zum Weißwasseraner Torjäger der nur noch einschieben brauchte. Kurz danach kam Werner nach abgefälschtem Wieckiewicz Torschuss zum Abschluss, verfehlte das Gästegehäuse aber deutlich (18.). Nach der schwungvollen Anfangsphase beruhigte sich das Spiel jetzt. Der VfB konzentrierte sich auf die Defensivarbeit und setzte zunehmend auf schnelles Umschaltspiel nach Ballverlusten des FSV. Vor der Pause kamen aber nur noch Beil und Buder aus der Distanz nennenswert zum Abschluss (22., 28.). Für den FSV kamen Dietrich und Junior gefährlich zum Abschluss, verpassten aber den Ausgleich. Die beste Möglichkeit hatte Dietrich nach Zuspiel von Scholz, setzte den Torschuss allerdings zu zentral (33.). Mit der knappen Gästeführung ging es also in die Pause.

Nach der Pause eine Doppelchance für den FSV zum Ausgleich. Aus 25 Metern zog Dietrich ab, der Ball klatschte jedoch erneut am Pfosten. Den zurückprallenden Ball bekam Wieckiewicz direkt vor die Füße scheiterte aber freistehend an Woithe (50.). Wenig später verpassten sowohl Sikora und Dietrich eine gefährliche Werner Eingabe (54.). Die nächste Torchance hatte dann wieder der VfB. Nach einem langen Ball lief Beil frei auf Röhricht zu, Junior bereinigte die Situation jedoch im letzten Moment (60.). 2 Minuten später das 0:2 durch Lukschanderl, der nach Zuspiel von Beil frei vor Röhricht stand und diesem keine Chance lies (62.). Die FSV Defensive sah hier nicht gut aus. Der FSV leistete sich zunehmend einfache Ballverluste im Spielaufbau und fand zu keinem Spielfluss. Mit guter Einzelaktion sorgte dann Zocek für Aufregung, dessen Abschluss Woithe stark parierte (69.). Wiederum ein schwaches Defensivverhalten nach langem Ball führte zum 0:3 durch Reimann, der erneut freistehend abschließen konnte (73.). In der Folge kamen Mutscher, Hoinko und Grittner noch zu gefährlichen Abschlüssen für den FSV, ein Tor sollte aber einfach nicht gelingen (77., 83., 85., 88.). Den deprimierenden Schlusspunkt setzte Buder der den Ball in den Winkel hämmerte (89.). Vorausgegangen war erneut ein langer Ball des VfB, der schwach verteidigt wurde.

Am Ende eine etwas zu hoch ausgefallene und bittere Niederlage für den FSV, die sicher unnötig war. Die Gäste waren unterm Strich einfach effizienter.

FSV: Röhricht, D. Döring (Kaden, 80.), Junior, Grittner, Scholz, Sikora, Zocek (Hielscher, 71.), Hoinko, Werner, Dietrich, Wieckiewicz (Mutscher, 75.)

Gast: Woithe, Tzschaksch, Radestock, Kraatz, Pohling, Lukschanderl. Beil (Weiser, 80.), Hartelt, Petrova, Reimann, Buder

Zuschauer: 99

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok