Willkommen bei unserer 2. Mannschaft im Bereich Herren. Hier findet Ihr alle Neuigkeiten rund um die aktuelle Spielzeit. In der Saison 2018/19 spielen unsere Jungs in der Landskron Oberlausitzliga (Kreisoberliga).

 

Wieder unnötige Pleite

Landskron Oberlausitzliga 2018/19 – 5. Spieltag, 15.09.2018:  FSV Oderwitz 02 2. – SV Lok Schleife 1:3 (0:0)

Nach dem schwachen Auftritt und verdienten Ausscheiden in der 2. Runde des Kreispokals in der Vorwoche stand für unsere 2. Mannschaft der 5. Spieltag ins Haus. Im heimischen Sportpark GOLDEN GATES war der SV Lok Schleife zu Gast. Am Ende stand man wieder mit leeren Händen da und verlor 1:3 (0:0).

Wie bereits in den Vorwochen musste das Trainerteam um Bernd Bartsch für die Begegnung einige personelle Veränderungen vornehmen. Gegen den Gast aus Schleife durfte man sich durchaus Hoffnung auf einen Dreier machen, da die Schleifer in den ersten vier Saisonspielen bereits drei Niederlagen einstecken mussten.

Im ersten Durchgang entwickelte sich dann auch ein Spiel auf Augenhöhe. Die Oderwitzer hielten hier gut dagegen und ließen wenig Torchancen zu. Allerdings blieb es auch auf der gegnerischen Seite weitgehend ungefährlich. Für die größte Aufregung sorgte Liersch mit einem Fehlgriff nach Ecke als der Ball knapp neben dem eigenen Gehäuse herunterfiel (6.). Die Oderwitzer waren im Pech als Jungnickel bei Schuss von Novak unglücklich im Weg stand und auf der Torlinie der Gäste das 1:0 verhinderte (30.). Bis kurz vor der Halbzeit sollten das die verheißungsvollsten Chancen bleiben als Schuster allein vor Liersch auftauchte (45.). Über weite Strecken jedoch ein Spiel zwischen den Strafräumen. Versuche aus der Distanz von Prazak und Martin waren zu ungenau oder wurden noch geblockt (36., 41.). Einen Steilpass auf Sonnert konnte Szajerka noch ablaufen (35.). Weitere Distanzschüsse der Gäste durch Korla und zweimal Michlenz sorgten ebenso für wenig Gefahr (27., 28., 39.).

Nach der Pause leider ein anderes Bild und Auftreten der Oderwitzer. Wie in den letzten Spielen nun wieder zahlreiche Fehler im Pass- und Aufbauspiel sowie zu wenig Disziplin im Positionsspiel. Für die Gäste ergaben sich somit zahlreiche Räume für Konter und Offensivaktionen, die immer wieder für Gefahr sorgten. Bereits die erste Schläfrigkeit nach Wiederanpfiff nutzte Zuchold zum 0:1 (46.). Erneut einen Abschluss von Zuchold konnte Szajerka zur Ecke blocken, die nichts einbrachte (52.). Aber nur drei Minuten später das 0:2 durch Kranig als dieser nach Konter frei vor Liersch vollenden konnte (55.). Nach gutem Zuspiel von Prazak kam Jungnickel jedoch nicht richtig zum Abshluss (57.). Ein Distanzversuch vom an diesem Tage besten Oderwitzer Tarrach verfehlte leider auch das Ziel (60.). Dieser war es auch der mit starker Grätsche vor dem eigenen Tor das 0:3 durch Schuster verhinderte (64.). Für Hoffnung auf einen Punktgewinn sorgte dann der eingewechselte Rudolf, der nach Ecke mit klasse Kopfball aus 1:2 verkürzte (78.). Glück auf eigener Seite jedoch als Liersch gegen Schuster klären konnte und Holz zu ungenau abschloss (77., 83.). Der K.O. für die Oderwitzer als Schiedsrichter Paul zurecht auf Strafstoß für Schleife entschied. Kranig verwandelte diesen sicher zum 1:3 (86.). In der Folge scheiterte Rudolf noch zweimal an Knox (89., 90+3.). So blieb es beim Stand von 1:3 bis zum Schlusspfiff.

Am Ende haben die Oderwitzer wieder viel Lehrgeld in der neuen Liga gezahlt. Nächste Woche geht es dann nach Kemnitz.

FSV 2.: Liersch, Krause (Jähne, 82.), Tarrach, Szajerka, Hentschel (Pretke, 78.), Martin, Stein, Christof, Novak, Prazak (Rudolf, 60.), Jungnickel

Gast: Knox, Korla, Petrick, Dokter, Lampe, Koschel, Kranig, Sonnert, Zuchold (Holz, 55.), Michlenz, Schuster

Zuschauer: 50

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok