Einzug in die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft 2019 durch starke Mannschaftsleistung

Sonntag, 20.01.2019, HKM-Zwischenrunde Ottokarhalle Zittau.

Teilnehmer: ESV Lok Zittau, SpG FSV Kemnitz/TSV Herwigsdorf, TSG Lawalde, SV Lautitz 96, SpVgg Ebersbach 2., FSV Oderwitz 02

Spiel 1: TSG Lawalde – FSV Oderwitz  0:2

In unserem ersten Spiel ging es gleich gegen eine der stärksten Vertretung aus Lawalde. In einer von Beginn an konzentrierten Mannschaftsleistung mit guten Chancen (Fini, Sascha) und klasse Abwehrleistung (Willi, Eric) wurde der Gegner durch Tore von Sascha (4.) und Tibo (8.) bezwungen und der Grundstein zum Einzug in die Endrunde gelegt.

Spiel 2: FSV Oderwitz – SV Lautitz  3:0

Gegen die Lautitzer ging unser starker Auftritt weiter. Gute Torabschlüsse, die in der 5. und 6. Minute durch Fini und Sascha endlich genutzt wurden. Weiterhin waren wir Spielbestimmend. Fini gelang in der 9. Minute sein zweiter Treffer zum 3:0 Endstand.

Spiel 3: SpG FSV Kemnitz – FSV Oderwitz  1:2

Beide Teams waren bis dahin ohne Niederlage. Kemnitz trotzte Lok ein 1:1 ab, sodass wir gewarnt waren. Es wurde auf beiden Seiten sehr temporeich begonnen und es wurde sich nichts geschenkt. Wir hatten die besseren Torabschlüsse, konnten aber keine verwerten. Kemnitz nutzte dies und brachte uns den ersten Gegentreffer bei (5.) Doch Sascha erzielte postwendend den Ausgleich. Weiterhin ging es hin und her mit dem glücklicheren Ende für uns. Sascha erzielte in der 9. Minute den 1:2 Endstand.

Spiel 4: FSV Oderwitz – SpVgg Ebersbach  4:0

Gegen die vermeintlich schwächste Mannschaft des Turniers kamen die „Ersatzspieler“ zum Zug. Julius legte los wie die Feuerwehr. Zweimal langer Abwurf durch Eric, Julius nutzte seine Schnelligkeit und schweißte die Bälle zum 2:0 (1./2.) in die Maschen. Das 3:0 (5.) erzielte Kenny mit überlegtem halbhohen Schlenzer ins rechte Eck. Wir waren weiter spielbestimmend, Ebersbach kam selten in Richtung oderwitzer Tor. Kevin erzielte in der 8. Minute den 4:0 Endstand.

Spiel 5: FSV Oderwitz – ESV Lok Zittau  2:2

Im Spiel gegen unseren derzeitigen Lieblingsgegner, zumindest in der Halle, Lok Zittau, ging es für uns nur noch um Platz 1 oder 2.

Man merkte sofort, dass Lok nach der Niederlage in der Vorrunde gegen uns, eine Rechnung offen hatte. Mit guten Abschlüssen und Zug zum Tor musste Eric mit starken Paraden unseren Kasten sauber halten. In der 4. Minute hatte Eric dann keine Chance und Lok ging mit 0:1 in Führung. Unsere Jungs kämpften sich in die Partie, erspielten sich gute Chancen, die Sascha in der 7. Minute zum Ausgleich nutzte. Zittau machte mit viel Druck auf unser Tor weiter und erzielte in der 8. Minute die abermalige Führung.

Doch an diesem Tag gelang uns fast alles. Mit der sprichwörtlich letzten Aktion und einem klasse herausgespieltem Tor, das Tibo einleitete, Fini vor dem Tor quer auf Sascha passte, der nur noch zum umjubelten Ausgleich einschieben musste.

In einer starken geschlossenen Mannschaftsleistung aller, belegten wir am Ende Platz 1 vor Lawalde.

Beide Mannschaften kämpfen am 10.02.19 in Löbau um den Kreismeistertitel in der Halle.

Aufstellung: Eric Czeczine – Willi Lörchner, Tibo Erbe (MK) – Finley Lange, Sascha Rücker

Wechsler: Luis Heinrich, Kenny Geisthardt, Christian Weder, Julius Zücker, Kevin Franke

Tore: Sascha 6, Fini 2, Julius 2, Kenny, Kevin, Tibo

Glück Auf und Sport Frei

Weigert, Trainer E-Junioren

IMG 20190120 WA0007

 

Hallenturnier in Cunewalde

Am Sonntag den 06.01.2019 nahmen wir mit den E-Junioren an einem Hallenturnier in Cunewalde teil. Der Gastgeber stellte dabei 2 Mannschaften, weiterhin dabei waren der LSV Friedersdorf, SpVgg Ebersbach, SpG Malschwitz/Kleinbautzen und die TSG Lawalde. Gespielt wurde in 10 Minuten, Jeder gegen Jeden.

Bei uns kamen vorwiegend die Jungs zum Zuge, die sonst nicht immer viele Einsatzzeiten bekommen. In unserem 1. Spiel ging es gegen die 2. Mannschaft aus Cunewalde. Wir brauchten etwas um uns zu finden. Guter Spielbeginn mit einigen Chancen, die aber nicht genutzt wurden. Zur Hälfte der Spielzeit kompletter Wechsel. Der Überlegenheit folgten nun Tore durch Niklas und Kevin. Endstand 2:0.

Spiel 2 dann gegen den Turnierfavoriten aus Lawalde. Lawalde begann temporeich und man sah, dass die Mannschaft nicht umsonst derzeit auf Platz 2 der KOL rangiert. Mit viel Einsatz, Laufbereitschaft und starkem Torhüter, Jonas, wurde die Niederlage mit 2:0 in Grenzen gehalten.

Es folgte ein 0:0 gegen Cunewalde 1., trotz besserer Möglichkeiten auf unserer Seite.

Im 4. Spiel gegen die körperlich starke SpG Malschwitz/Kleinbautzen stimmte die Einstellung. Wir konnten aber leider kein Tor erzielen. Ein unglücklich abgefälschter Schuss brachte uns um den verdienten Punktgewinn. Endstand 1:0.

Gegen Ebersbach wollten wir dann mit der „Brechstange“ versuchen endlich wieder ein Tor zu erzielen. Zu viel „Gebolze“ und überhastete Abschlüsse verdient keinen Sieger. Jonas rettete uns mit guten Paraden zum Schluss den Punkt.

Im letzten Spiel gegen die körperlich schwachen Jungs vom LSV Friedersdorf sollte ein Sieg her, um wenigstens Platz 4 zu erreichen. Ein starker Beginn ließ hoffen. In der 5. Minute platzte bei Fini endlich wieder der „Knoten“ und er versenkt, nach zu vor mehreren glücklosen Versuchen, den Ball im Tor. In der 9. Minute netzte Fini noch zum zweiten Mal ein und sicherte uns den 4. Gesamtrang.

Zum Schluss ein gutes Turnier mit einem verdienten Sieger aus Lawalde und einem guten 4. Platz für unsere E-Junioren. Jonas wurde durch starke Leistungen zum besten Torhüter des Turniers gewählt.

Aufstellung Mannschaft 1: Jonas Leupold – Willi Lörchner, Leon Winkler – Christian Weder (FinleyLange), Kenny Geisthart

Aufstellung Mannschaft 2: Jonas Leupold – Eric Czeczine, Franz Renger  - Kevin Franke, Niklas Mende (Finley Lange)

Tore: Fini 2, Kevin, Niklas.

Glück Auf und Sport Frei

Weigert, Trainer E-Junioren.

IMG 20190106 WA0011

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok