Auftaktschlappe für die E-Jungs

E-Junioren, 1. Spieltag 2018/19:  FSV Oderwitz – TSG Lawalde   3:8  (1:3)

Mit der neuen formierten E-Jugend ging es in das Abenteuer Kreisoberliga. Das Spiel begann gut. Es wurde guter Fußball mit zum Teil sehenswerten Kombinationen gespielt. Nach einigen vergebenen Chancen gelang Christian das 1:0 (6`). Es wurde weiter nach vorn gespielt, aber es sollte kein Tor mehr gelingen. Willi und der, an diesem Tag sehr gute Jonas im Tor, hielten den Laden hinten dicht. Mit der Zeit verlagerte sich das Spiel in unsere Hälfte und Lawalde kam zum Ausgleich (13`). Nun wollten alle stürmen. Die Gäste nutzten dies eiskalt aus und gingen durch zwei Konter mit 1:3 in die Halbzeit. Ein unnötiger Rückstand bei einem Chancenplus für die Heimelf.

Im zweiten Durchgang merkte man den Gästen an, dass sie gleich nachlegen wollten. Luis war es jedoch, der sich nach Ballgewinn schön gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und auf 2:3 (38`)  verkürzte. Eigentlich sollte das Tor Auftrieb geben, aber das Gegenteil war der Fall. Die ganze Mannschaft lief wie ein Hühnerhaufen durcheinander, keiner machte machte mehr was er sollte und bekleidete nicht seine Position. Christian erzielte noch das zwischenzeitliche 3:6 (48`), was aber an diesem Tag nur noch Ergebniskosmetik war. Die Gäste nutzten die Unordnung aus und erhöhten in regelmäßigen Abständen bis auf 3:8. Dann ertönte endlich der Schlusspfiff und alle schienen erleichtert.

Am Ende ein bitteres Lehrstück, was zur Halbzeit so nicht zu erwarten war.

Aufstellung: Jonas Dauben – Kevin Franke, Willi Lörchner, Luis Heinrich – Niklas Mende, Tibo Erbe, Christian Weder – Finley Lange

Einwechsler: Leon Winkler, Julius Zücker, Kenny Geisthardt

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok